Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 59 43 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Ergebnisse der Kirchenvorstandswahlen

Alle drei Jahre wählen die Gemeinden im Bistum Paderborn jeweils die Hälfte der Mitglieder ihrer Kirchenverstände neu. Die aktuellen Wahlen in St. Liborius, St. Martin und St. Meinolfus fanden am Wochenende 17./18. November 2012 statt. Die Kirchenvorstände hier bestehen aus jeweils acht Mitgliedern (plus Pfarrer), sodass jeweils vier Mitglieder neu zu wählen bzw. zu bestätigen waren.
War im Vorfeld bereits die Kandidatensuche sehr mühsam, zeigte leider die erschreckend geringe Wahlbeteiligung ein immer geringer werdendes Interesse am gemeindlichen Leben, obwohl in allen drei Gemeinden Entscheidungen anstehen, die in die Zukunft wirken. Die Beteiligung lag im einstelligen Prozentbereich.


Gewählt wurden mit einer Amtszeit bis 2018

  • In St. Liborius: Elke Erfmann-Heinrich, Tobias Nahlen, Wolfgang Pflug und Marc Wresche. (Sie ergänzen die verbleibenden Mitglieder mit einer Amtszeit bis 2015: Wolfgang Abels, Dr. Wilhelm Fricke, Marcus Juncker und Manfred Westermeyer)
  • In St. Martin: Regine Draub, Dr. Bettina Heine-Hippler, Andreas Bußmann, Christian Lützenrath. (bis 2015: Robert Kläsener, Dr. Martin Pieper, Peter Schmidt und Michael Hölling)
  • In St. Meinolfus: Thomas Aundrup, Patricia Aundrup, Hildegard Stehling und Egon Zeidler (bis 2015: Eva Czolkoss, Heinz Pulger, Peter Wallmeyer und Peter Wiesa)

Der Kirchenvorstand verwaltet z.B. das Vermögen in der Gemeinde: Kirchengebäude, Gemeindeeinrichtungen wie etwa Pfarrheime, Grundstücke usw. Er hat ein Vermögensverzeichnis zu führen, den Haushaltsplan aufzustellen, die Kasse zu prüfen und die Jahresrechnung entgegenzunehmen und stellt das nicht-pastorale Personal (z.B. im Kindergarten) ein.
Für eine Mitgliedschaft im Kirchenvorstand bedarf es keiner besonderen fachlichen Kompetenzen. Zwar ist es nicht schlecht, den einen oder anderen „Fachmann“ an seiner Seite zu haben. Der „gesunde Menschenverstand“ ist aber durch nicht zu ersetzen. Der Zeitaufwand ist sehr gering.  – Vielleicht lassen Sie sich bewegen, wenn in drei Jahre erneut Wahlen anstehen.

 

Gemeindefest St. Liborius 2012

3 tolle Tage - Vom 29.6. bis 1.7.2012 feierte die Gemeinde ihr diesjähriges Gemeindefest und kann dabei auf eine stolze Bilanz zurückblicken. Bereits seit 1958, in diesem Jahr zum 54. Mal, richtet die Gemeinde dieses Fest aus.
Es begann am Freitag mit dem Dämmerschoppen bei Kerzenlicht im Pfarrgarten. Am Samstag ging es weiter mit einem bunten Kinderfest mit Hüpfburg, Slackline und vielen weiteren Angeboten für den Nachwuchs. Kaffee und reichlich Kuchen gab´s im Pfarrsaal. Auf dem Trödelmarkt kamen die Schnäppchenjäger wieder auf ihre Kosten. Ab 17 Uhr öffnete DJ Paul  seine „musikalische Konservendose“ und sorgte für gute Unterhaltung. Rund um die Kirche waren viele Stände aufgebaut, an denen sich die Besucher mit leckeren Speisen und Getränken versorgen konnten. Ein nicht einfach zu lösendes Rätsel bereitete so manchem Besucher Kopfzerbrechen. An einer Pinwand hingen Bilder von bekannten „Liborianern“, jeweils eins aus der Kindheit, ein anderes aus heutiger Zeit, die zugeordnet werden mussten. Das gelang nur einigen wenigen. Ist ja auch nicht einfach. Kinderfotos sehen doch alle fast gleich aus.
Am Sonntag begann das Fest mit dem Familiengottesdienst, zu dem diesmal auch die Kinder und Eltern der Nachbargemeinden im Pastoralverbund eingeladen waren. Punkt 12 Uhr stand die Erbsensuppe zum Verzehr bereit, die kaum gegessen war, als um 13 Uhr im Saal das Kindertheater „Trotz alledem“ mit der Vorführung „Schnickschnack und Schnuck“ startete und mit diesem Stück viel Aufmerksamkeit bei Kindern und auch Erwachsenen auslöste. Der Rückbau der Kulisse stellte die Truppe vor eine schwere, aber letztlich doch gelöste, logistische Aufgabe, denn die Damen der kfD standen schon mit Kaffee und Kuchen in den Startlöchern. Wolfram Maschwitz und Sohn sorgten für beste Unterhaltung mit Livemusik im Pfarrgarten. Bei gutem Wetter war es dann noch ein schöner Festsonntag.
Allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern auf dem Fest gebührt großer Dank. Toll ist, dass sich wieder alle Gruppen und Vereine der Gemeinde daran auf unterschiedliche Art und Weise beteiligt haben.

Orgeljubiläum St. Meinolfus

Die Orgel in St. Meinolfus feierte einen runden Geburtstag. Am 6.September 1992 war das Musikinstrument geweiht und in erweiterter Form in Betrieb genommen worden. Die Musikgruppen des PV brachten am 8.September 2012 musikalische Geschenke im Rahmen eines Jubiläumskonzertes in der Kirche St. Meinolfus. Der Singekreis St. Liborius, die Schola St. Martin, der Jugendchor “Half past six”, die Gitarrengruppe “Vielsaitig” und Kirchenmusiker Tobias Bredohl sangen und spielten der Orgel ihre ganz persönlichen Ständchen und bildeten mit vielen Orgelstücken eine Reise durch die Vielfalt der Kirchenmusik.

Reisesegen 2013

Am letzten Mittwoch vor den Sommerferien fand wieder der traditionelle Reisesegen am Kreuz neben der Kirche St. Meinolfus statt. Stammeskurat Benjamin Wiedemann und Krankenhauspfarrer Frank Wecker segneten kleine und große Pfadfinder, Leiter und Eltern sowie Gemeindemitglieder, die sich in den Ferien auf den Weg machen wollen. Nach dem Reisesegen saßen die Teilnehmer noch gemeinsam beim Grillen mit der KAB hinter dem Pfarrheim.

   

Kalender  

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
111213141517
18192023
2526272930 
   

Termine  

Klavierabend in St. Martin

September
Sonntag
24
18:00 h
Kirche St. Martin

Gemeindecafé St. Martin

September
Donnerstag
28
15:30 h - 17:30 h
Gemeindesaal St. Martin

Ökumenische Fahrt nach Trier

Oktober
Sonntag
8
Bustour

Trödel rund ums Kind

Oktober
Sonntag
8
14:00 h - 17:00 h
Pfarrsaal St. Liborius

PGR St. Martin

Oktober
Donnerstag
12
20:00 h
Gemeindesaal St. Martin